Skip to main content

Ein neuer Freund

Ein Freund meines Freundes (ja, das hört sich komisch an) war neulich in Island. Das habe ich euch ja bereits erzählt (hier noch Link). Und der Typ ist echt nett. Er hat mir nämlich etwas mitgebracht. Ihr werdet sicher unschwer erraten, was es ist: Ein Stofftier 🙂

Es ist aber nicht irgendein Stofftier. Es ist quasi das Wahrzeichen des Landes. Er hat mir einen Papageitaucher als Stofftier mitgebracht. Ist das nicht super?

Ein Papageitaucher

Ihr fragt euch sicher, was ein Papageitaucher ist? Ja, so ging es mir auch, da bin ich ehrlich 🙂 Aber es gibt heutzutage genügend Lexika oder man fragt seine Freunde, wenn man etwas nicht weiß. Ich habe erstmal im Lexikon nachgeschaut. Leider hat mein Freund und auch seine Eltern kein Tierlexikon, sondern nur so ein allgemeines. Also habe ich nochmal meinen Freund Esel besucht. Ihn habe ich dann gefragt, ob er einen Papageientaucher kennt. Und er erzählte mir, dass er einmal eine Reise nach Island gemacht hat. Leider hatte er gerade keine Fotos zur Hand. Zum Glück gibt es das Internet. Das kann ich, im Gegensatz zu meinem Freund Esel bedienen 😉 Also haben wir uns dort einige Bilder angeschaut und er hat mit das erzählt, was er noch so wusste.

Hier einige Bilder, die wir uns zusammen angeschaut haben:

Anschließend war ich natürlich noch ganz gespannt, was der Esel mir sons noch erzählt. Leider wusste er nicht mehr allzu viel. Da werde ich mich wohl alsbald selbst auf den Weg nach Island machen müssen, um diese schönen Tiere zu sehen 🙂

Hier einige Fakten über die Papageientaucher, die mir der Esel erzählt hat:

  • Sie sind etwa 28 bis 34 cm groß
  • Sie ernähren sich fast ausschließlich von Fisch
  • Die meisten Papageitaucher leben auf Island, Norwegen und Großbritannien
  • Der Papageitaucher gilt als gefährdete Tierart 🙁

 

In jedem Falle ist er echt schön. Ich schäme mich fast, dass ich ein solch schönes Tier bisher noch nicht kannte. Weitere Fakte über Papageientaucher werde ich euch sicher noch in den nächsten Wochen mitteilen können. Schließlich habe ich ja jetzt ein Stofftier als Freund. Gestern habe ich mir einmal schnell eine Kamera geschnappt und zwei Fotos von ihm gemacht. So könn ihr auch meinen neuen Freund und Mitbewohner bestaunen.

 

Freut euch auf tolle Geschichten. Das wird sicher lustig und interessant werden, wenn ich ihm hier die Umgebung zeige und meinen Freunden vorstelle.

Bis bald, dein Stofftier 🙂


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*