Skip to main content

Stofftiere

Stofftiere oder auch Plüsch- oder Kuscheltiere sind ein Kinderspielzeug, das wohl die Kindheit von allen Menschen begleitet hat. Ein Stofftier besteht in der Regel aus weichen Materialien. Es soll schließlich damit gekuschelt werden. Die meisten Kuscheltiere haben einen Überzug aus Plüsch und sind mit Polyester gefüllt.

Dabei gibt es heute ein sehr vielfältiges Angebot an Kuscheltieren. Früher gab es nur den klassischen Teddybären. Die Kuscheltiere von heute können sprechen und sind aus Film und Fernsehen bekannt, wie Spongebob, Pokémon oder die Maus. Kinder können sich ihren eigenen Zoo aus Plüschtieren im Kinderzimmer einrichten.

Wir möchten Ihnen mit dieser Seite einen Überblick aus der großen Auswahl an Stofftieren sowie wichtige Hinweise für den Kauf und die Pflege auf den Weg geben.

 

Beliebte Kuscheltiere

 

1234
Steiff- Trampili Sigikid - Tiger - Sweety Aurora Bonnie Teddybär Sweety Toys Teddybär
Modell Steiff- TrampiliSigikid – Tiger – SweetyAurora Bonnie TeddybärSweety Toys Teddybär
Preis

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 18, 2017 1:42 pm

25,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 18, 2017 1:41 pm

18,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 18, 2017 1:41 pm

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 18, 2017 1:42 pm
Bei amazon ansehen*Bei amazon ansehen*Bei amazon ansehen*Bei amazon ansehen*

 

 

fragezeichen

Worauf muss ich achten, wenn ich ein Stofftier kaufen möchte?

 

Das Alter des Kindes

Wir haben bei jedem Kuscheltier angegeben, ab welchem Alter das Stofftier vom Hersteller empfohlen wird. Das ist eine Aussage des Herstellers, die unter anderem aufgrund der Größe und des Aussehens des Stofftieres getroffen wird. Das ist nur eine Empfehlung. Sie allein als Elternteil entscheiden, was wann gut für Ihr Kind ist. Wenn Sie unseren Produktfilter links auf dieser Seite benutzen, bekommen Sie die Altersempfehlung stets angezeigt. Es gibt auf jeden Fall Stofftiere, die schon nach wenigen Wochen geeignet sind. Diese sind in der Regel sehr weich und haben keine Teile, die abgehen können. Es ist sehr wichtig, dass das Plüschtier keine verschluckbaren Teile an sich hat. Uns fallen keine negativen Seiten von Stofftieren ein. Vor allem da sie für die Entwicklung eines Kindes sehr positiv sein können. Es ist zu empfehlen, wenn das Stofftier gewisse „Accessiors“ hat. Wenn es z. B. Kleidung trägt, gibt es für das Kind mehr zu entdecken. Wir halten Stofftiere daher immer für eine sinnvolle Sache. Um Ihr Kind an Kuscheltiere zu gewöhnen oder Geschichten zu erzählen, bieten sich auch Handpuppen Tiere oder ein Kuscheltuch an.

 

Stofftiere

Gütesiegel

Kinder haben mit den Kuscheltieren einen sehr intensiven Kontakt. Sie schlafen mit ihnen, tragen es am Tag überall mit sich, nehmen Teile vielleicht in den Mund. Es ist daher wichtig auf Güte- und Prüfsiegel zu achten, wenn Sie ein Stofftier kaufen möchten. Sichere Siegel sind insbesondere TÜV, GS, Ökotest, Ökotex und die Stiftung Warentest. Diese Gütesiegel zeigen den Verbrauchern, ob das Stofftier mit Schadstoffen wie Weichmachern belastet ist.

Den Dschungel an Güte- und Prüfsiegeln müssen Sie sich nicht antun. Es gibt spezielle Onlinehändler wie echtkind, die sich auf Kinderspielzeug, und damit auch Stofftiere, spezialisiert haben, die für Kinder vollkommen unbedenklich sind, da sie aus natürlichen Stoffen bestehen.

 

Größe und Gewicht

Stofftiere gibt es in allen denkbaren Größen und Gewichten, sodass wirklich jeder das passende Stoffier in der riesigen Auswahl finden wird. Für Babys und kleiner Kinder sind leichte und kleine Kuscheltiere gut geeignet. Besonders, wenn das Stofftier im Alltag täglicher Begleiter, Beschützer und Freund des Kindes ist.

Für das Kinderzimmer oder als Einschlafhilfe darf es dann durchaus ein großes Stofftier sein. Dabei greifen viele Eltern auf den Klassiker zurück. Den Teddybären gibt es häufig auch in einer XXL-Variante.

 

Das Material

Stofftiere sind in der Regel aus weichem Plüsch. Dieser Plüsch besteht aus Polyester, bei manchen Stofftieren noch mit geringen Zusätzen Baumwolle. Auch Stofftiere aus Fleece oder Mikrofasern sind aufgund ihrer leichten Abwaschbarkeit weit verbreitet. Darüber hinaus gibt es noch Stoffitere aus Webpelz, Alpaca, Mohair und nur Baumwolle. Durchgesetzt hat sich allerdings Plüsch. Daher auch der Name Plüschtier.

Gefüllt werden Stofftiere häufig mit Polyester oder entsprechender Füllwatte. Zusätzlich haben viele Stofftiere noch etwas Sand oder Granulat in sich, damit sie besser sitzen. Sind die Tiere nur zum Kuscheln und nicht zum Sitzen gedacht, wird darauf verzichtet.

Was gibt es für Stofftiere?

Der Klassiker ist sicher der Teddybär. Wie in fast allen Bereichen der Wirtschaft hat nicht nur die Globalisierung dazu geführt, dass das Angebot heute viel größer ist. So gibt es neben Teddybären nun auch insbesondere auch Katzen, Affen und Hunde Stofftiere zu kaufen.

Darüberhinaus gibt es für viele Zeichentrickserien und -Filme von den Figuren passende Kuscheltiere. So können die Kinder ihre Lieblinge nicht nur im Kino und Fensehen bestaunen, sondern gleich mit ins Kinderzimmer nehmen. Dabei sind vor allem plüsch Minions sehr beliebt.

Eine spezielle Art der Kuscheltiere sind die Sorgenfresser. Sie können als Kuscheltier und als Kissen verwendet werden. Zusätzlich haben sie eine Öffnung, in die die Sorgen des Kindes gesteckt werden können.

Bei Mädchen besonders beliebt sind Plüschpferde. Das sind kleine Nachbildungen von echten Pferden. Man kann auf ihnen reiten, sie haben Fell und Sattel. Es gibt sie in unterschiedlichen Varianten, sogar mit Rollen zum Umherfahren in der Wohnung.

Bei Alt und Jung ein toller Spaß sind Labertiere. Diese Art von Stofftier kann sprechen und redet alles nach, was man ihr sagt. Eine lustige Sache, die vor allem auf Partys zu einem Gag wird.

Warum sind Stofftiere für Kinder wichtig – Emotionale Bindung

Plüschtiere sind oft das Erste, was Kindern „gehört“. Kinder bauen zu ihrem Kuscheltier schnell eine emotionale Bindung auf. Sie geben ihm einen Namen und passen auf ihn auf. Für Kinder ist ihr Kuscheltier nicht bloß ein Stück Stoff, mit dem sie spielen. Nein, es ist mehr:

  • ständiger Begleiter und FreundPlüschtiere kaufen
  • Einschlafhilfe
  • Stütze in schwierigen Situationen

Kinder kommunizieren mit ihrem Kuscheltier. Das Stofftier kann als eine Art Mutterersatz dienen. Auch wenn Mama mal nicht da ist, hat das Kind jemanden, mit dem es reden kann, der sie beschützt und auch den sie beschützt. Wer kennt es nicht von Freunden und Bekannten? Kinder weinen, wenn sie ihr Kuscheltier nicht dabeihaben oder es gar verloren haben. Das Kind lernt so früh, auch Verantwortung zu übernehmen und dafür zu sorgen, dass es ihrem Kuscheltier gut geht. Diese psychologische Komponente ist nicht zu unterschätzen und für die Entwicklung eines Kindes sehr wichtig.

 

Bekommt das Stofftier einen Namen?

Ja. In der Regel geben Kinder ihrem Liebsten auch einen Namen. Dabei überlässt man am besten dem Kind die Wahl des Namens und gibt keinen vor. Sehr oft orientieren sich Kinder dann an den Lauten des Tiers. So z. B. „Wuff“, „Wuffi“ oder „Bello“ für einen Hund. Kinder wählen aber auch „normale“ Namen für ihre Stofftiere aus, die sie im Alltag einmal aufgeschnappt haben oder aus Geschichten kennen. Der Fantasie der Kinder sollte dabei freien Lauf gelassen werden. So sind auch „Schatzi“ und „Kuschel“ oder ganz klassisch „Teddy“ beliebte Namen.

Der Name des Kuscheltiers sorgt ebenso für die oben beschriebene emotionale Bindung. Es gibt auch Kuscheltiere, bei denen Sie einen Namen vor dem Kauf einnähen lassen können. Einen solchen können Sie hier kaufen*.

 

Kuscheltier waschen

Da Stofftiere für Kinder meist ständiger Begleiter des Alltags sind, bleibt es nicht aus, dass sie auch schon einmal dreckig werden. Die richtige Pflege und das schonende Waschen sorgt dafür, dass das Kuscheltier Ihr Kind die ganze Kindheit über begleiten kann.

Die meisten Kuscheltiere haben auf dem Etikett einen entsprechenden Pflegehinweis. Diesem können Sie im Regelfall bedenkenlos folgen.

Wichtig: Für Ihr Kind ist das Plüschtier mehr als nur ein Spielzeug. Dass es in einer Waschmaschine gewaschen wird, kann sich ein Kind nur schwer vorstellen. Es ist daher besser, das Kuscheltier zu waschen, wenn Ihr Kind davon nichts mitbekommt. Das geht z. B. wenn Papa mit den Kids einkaufen ist oder das Kind gerade im Bad oder bei Freunden ist.

Ausführliche Tipps, wie Sie ein Kuscheltier waschen, finden Sie in unserer Infoseite. Ist das Kuscheltier einmal etwas mitgenommen oder gar kaputt, erfahren Sie hier, wie Sie das Kuscheltier reparieren können.

 

Wo Stofftiere kaufen?

Wie bei fast allem haben Sie da zwei Möglichkeiten. Sie können Stofftiere online oder im Spielwarenhandel kaufen. Der Vorteil vom Onlinehandel ist zweifelsohne die große Auswahl. Diese wird Ihnen ein Spielwarengeschäft nur kaum bieten können. In der Regel wird er zwar viele Plüschtiere bestellen können, an die Auswahl von Onlinehändlern wie amazon, mytoys oder echtkind wird er trotzdem nicht rankommen. Gut ist aber, dass Sie offline die Kuscheltiere genau ansehen können. Sie können so viel besser bewerten, ob z. B. der Teddybär, den Sie kaufen möchten, auch freundlich schaut und aus einem guten, weichen Material ist. Auch können Sie daran riechen (Stichwort Schadstoffe).

Wenn Sie Plüschtiere kaufen wollen, können Sie sich am besten erst einmal online einen Überblick verschaffen und dann zusätzlich im Fachhandel den Fühl- und Geruchstest machen.

 

Ein Kuscheltier selbst gestalten?eigenes stofftier

Auch das ist in der modernen Welt mittlerweile möglich. Mussten sich Verbraucher vor 30 – 40 Jahren mit der Auswahl von einigen Teddybären begnügen, so ist die Auswahl heutzutage schier gigantisch. Wie Sie auch auf dieser Seite sehen, gibt es eine Hülle von verschiedenen Stofftieren und dabei allerhand Tierarten und Figuren aus Film und Fernsehen.

Wem auch das noch nicht genug Auswahl ist, hat die Möglichkeit, ein eigenes Stofftier kreieren zu lassen. Dazu gibt es im Internet eine Reihe von Anbieter.

Da gibt es z. B. die Stofftiermanufaktur ellapaul oder den Anbieter stoffie. Das Schöne an dieser Möglichkeit ist, dass Sie ein gemaltes Bild Ihres Kindes als Vorlage verwenden können. Ihr Kind malt also ein Stofftier und bekommt es dann nach den Wünschen genäht. Sie haben dann ein individuelles und handgefertigtes Stofftier aus deutscher Fertigung, das einzigartig ist und niemand anderes hat. Ist das nicht wunderbar? 🙂

Eine wirklich tolle und besondere Geschenkidee!

 

Gibt es Alternativen zum Stofftier?

Klaro 🙂

So ist gerade in den letzten Jahren das Kuscheltuch, auch Schmusetuch genannt, eine sehr beliebte Alternative für ein Stofftier. Es ist so konzipiert, dass es schon ab der Geburt für Babys geeignet ist.

Eine weitere Alternative können Handpuppen sein, da diese sich sehr gut dafür eignen, dass Sie als Eltern mit dem Kind spielen können.

 

Sie möchten es noch genauer wissen?

Dann ist vielleicht ein Besuch einer Messe für Sie das Richtige.

Eine explizite und überregionale Messe rund um das Stofftier ist uns leider nicht bekannt. Hier und da gibt es kleine regionale Messen, bei denen Plüschtiere eine Rolle spielen, aber nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen. Wer einen großen Ausstellungsbereich mit Stofftieren sehen möchte, dem sei die Spielwarenmesse in Nürnberg empfohlen. Leider ist diese nur für Fachbesuche geöffnet. Aber vielleicht kennen Sie ja jemanden, der gewerblich in diesem Bereich tätig ist und Sie mitnehmen kann?

Teddybären Messe

Teddybären machen nach wie vor die größte Gruppe unter den Stofftieren aus. Da ist es nicht verwunderlich, dass es dafür eigene Messen gibt. Eine davon ist die Teddybären-Total. Diese Teddybären Messe rund um den Plüschbär ist nicht nur die größte Messe in Deutschland, sondern weltweit. Sie findet jährlich im April in Münser statt und lockt über 6.000 Besucher aus dem In- und Ausland in die Messehallen. Dort können dann nicht nur aktuelle Trends betrachtet werden. Sehr viele Teddybären-Künstler stellen zeigen ihre Kunstwerke und verkaufen die liebevoll gestalteten Einzelstücke für durchaus hohe Preise. Abgerundet wird die Messe von einem vielfältigen Angebot an Zubehör. So können die Teddybären nicht nur neu gestaltet werden, sondern, inspiriert durch die Teddy-Bären Künstler auch selber gemacht werden.

Daneben gibt es an größeren Messen noch die Teddybär Welt in Wiesbaden und die Euro-Teddy in Essen. Es gibt aber in vielen Regionen Deutschlands kleinere Ausstellungen und Märkte rund um den Teddybären. Oft sind diese mit Puppen-Ausstellungen und Messen verbunden, da beides thematisch gut miteinander harmoniert und mit Kindheit, Sammlerei und Liebhaberei zu tun hat. Schauen Sie am besten einmal bei messen.de vorbei und suchen Sie nach passenden Veranstaltungen in Ihrer Nähe.